Wirkstoffe gegen Akne und unreine Haut

von | 26.03.2016

Zur Therapie bei Akne-Erkrankungen gibt es verschiedene äußerliche oder topische Behandlungen mit Cremes, Gels und Waschlotionen. Diese werden direkt auf den betroffenen Hautbereich aufgetragen werden.
Es sind vor allem vier Wirkstoffe, die dabei zum Einsatz kommen, oft in Verbindung mit anderen Akne-Therapieformen. Die Wirkstoffe stehen in den Angaben zu den Inhaltsstoffen der Cremes, Gels oder Waschlotionen auf der Packung oder auf dem beiliegenden Waschzettel.

Antibiotika

Tetracyclin, Clindamycin und Erythromycin wirken als örtlich auf der Haut anzuwendende Antibiotika in Salben. Sie mindern die Entzündungen und bremsen die Ansiedlung von Akne-Bakterien (Propionibacterium acnes). Damit die Wirkung erhalten bleibt und keine Resistenzen auftreten, wird empfohlen, die Antibiotika in Kombination mit anderen Präparaten einzusetzen, zum Beispiel Clindamycin in Verbindung mit Benzoylperoxid in fünfprozentiger Konzentration (siehe unten). Die Anwendungsdauer sollte zeitlich begrenzt sein (in der Regel 8-12 Wochen) da mit Resistenz der Akne-Bakterien zu rechnen ist, d.h. die Salbe wirkt nicht mehr auf die Akne-Bakterien.
Übrigens: Sie brauchen ein Rezept um Cremes oder Salben mit Antibiotika gegen Akne und unreine Haut in der Apotheke kaufen zu können.
Ausnahme: In der Schwangerschaft und Stillzeit und bei Kindern wird von Antibiotika meist abgeraten.

 

Azelainsäure

Die Azelainsäure wirkt bei der Behandlung von Akne auf dreifache Weise:

  • gegen Pickel, indem sie Komedonen öffnet und abbaut (komedolytisch).
  • antimikrobiell, also gegen Akne-Bakterien.
  • entzündungshemmend.

Azelainsäure ist in der Regel gut verträglich und kann auch in der Schwangerschaft und Stillzeit eingesetzt werden.
Übrigens: Sie brauchen ein Rezept, um Cremes oder Salben mit Azelainsäure gegen Akne und unreine Haut in der Apotheke kaufen zu können.

Benzoylperoxid (BPO)

Der Wirkstoff BPO in Creme oder Salbe wirkt antibakteriell, indem er durch seine oxidative Wirkung die Bakterienmembran der Propionibakterien zerstört. Er vermindert auf diese Weise die Besiedlung der Haut mit diesem Bakterium. Ein Vorteil: Die Bakterien entwickeln keine Resistenz. BPO wird in Konzentration von 3 bis 10 Prozent eingesetzt.
Wichtig:  Gegenanzeige ist eine bestehende Allergie gegen BPO. Als Nebenwirkung tritt vor allem eine Austrocknung der Haut mit Spannungsgefühl, Abschuppungen und Rötungen auf. Dann sollte ein Produkt mit geringerer Konzentration (in %  ) ausprobiert werden und/oder die Creme in größeren Abständen aufgetragen werden. BPO kann mit Antibiotika (siehe oben) oder zusammen mit Retinoiden (siehe unten) kombiniert werden.
Übrigens
Cremes und Salben mit dem Wirkstoff Benzyolperoxid gegen Akne und unreine Haut sind auch rezeptfrei zu erwerben.

Retinoide

Retinoide wie Tretinoin, Isotretinoin oder Adapalen sind chemische Substanzen, die mit dem Vitamin A verwandt sind. Sie regulieren das Wachstum und die Reifung von Zellen. Retinoide wirken anti-entzündlich und komedolytisch. Das heißt: sie öffnen Pickel und Mitesser und bauen diese ab. Als Nebenwirkungen sind vor allem lokale Hautirritationen zu beobachten wie Rötungen, Brennen und Schuppungen. Eine therapiebegleitende Hautpflege wird daher empfohlen. Außerdem kommt es zu einer erhöhten Sensibilität der Haut gegen UV-Strahlen, deswegen sollte übermäßige Sonneneinstrahlung unter der Therapie vermieden werden sowie ein effektiver Sonnenschutz verwendet werden.
Übrigens: Sie brauchen ein Rezept, um Cremes oder Salben mit Retinoiden gegen Akne und unreine Haut in der Apotheke kaufen zu können.

Zu Sonnenschutz-Produkten, die bei Akne geeignet sind, gelangen Sie hier.

Sonnenschutz für Akne und Unreine Haut

Sun Spray Transparent LSF 30

LSF 30. Für Akne empfohlen, klinisch nachgewiesen.

Sun Fluid LSF 50+, mattierend

Auch bei fettiger Haut und Akne

Therapiebegleitende Pflege

Da die meisten topischen Aknepräparate die Haut austrocknen und zu Spannungsgefühlen, Rötungen und vermehrter Hautabschuppung führen können, empfiehlt es sich, zusätzlich eine therapiebegleitende Hautpflege zu verwenden, durch die der Haut Feuchtigkeit zugeführt wird und Hautirritationen gelindert werden. Die Pflege sollte speziell für Patienten mit Akne entwickelt sein und keine pickelfördernden (komedogenen) Substanzen enthalten. Überpflegung mit zu reichhaltigen, komedogenen Hautcremes oder –lotions und die Entstehung von neuen Hautunreinheiten wird durch Akne-Hautpflege-Produkte vermieden.
Übrigens: Gute Hautpflege-Produkte gegen Akne und unreine Haut sind in der Apotheke frei verkäuflich.

Feuchtigkeitspflege

Intensiv feuchtigkeitsspendende Creme für durch Aknetherapie ausgetrocknete und irritierte Haut

Spendet intensiv Feuchtigkeit, mildert Irritationen und hilft, die anspruchsvolle, unreine, zu Akne neigende Haut wieder unter Kontrolle zu bringen.

Mehr zu Eigenschaften, Wirkstoffen und Leistung der DERMOPURE Therapiebegleitende Feuchtigkeitspflege

Behandlungsmöglichkeiten

Medikamente bei Akne – Systemische Therapie

Während sich leichte und mittlere Akne gut mit äußeren (topischen) Therapien behandeln lässt, kommt bei mittelschwerem und schwerem Verlauf zusätzlich eine systemische Therapie zum Einsatz, also die Einnahme von Medikamenten. Auch hier sind Antibiotika ein möglicher...

Begleiterscheinungen

Psychische Belastungen durch Akne

Akne und unreine Haut führen häufig auch zu mehr oder weniger starken psychischen Belastungen. Dies kann eine Reihe verschiedener Gründe haben. Das weit verbreitete Vorurteil, unreine Haut entstehe durch mangelnde Hygiene, bekümmert. die Akne-Betroffenen. Die...

Hyperpigmentierungen nach Entzündungen durch Akne

PIH ist eine Abkürzung für postinflammatorische Hyperpigmentierungen. Es handelt sich dabei um dunkel oder rötlich verfärbte Stellen, die auf den von Akne betroffenen, schon abgeheilten Hautpartien verbleiben. Neben Narben sind diese postinflammatorische...

Wissenswertes

Die Haut

Die Haut ist das größte und schwerste menschliche Organ. In Abhängigkeit von der individuellen Körpergröße und dem Körpergewicht kann sie eine Gesamtgröße von bis zu zwei Quadratmetern haben.Die Haut ist auch ein Repräsentationsorgan: Sie ist das Organ, das wir nach...

mehr lesen

Was ist Akne und wie entsteht sie?

Verschiedene Faktoren führen zu unreiner Haut und Akne: Auch wenn Akne umgangssprachlich wie eine einzelne Hautkrankheit (unreine Haut) erscheint, handelt es sich um einen Sammelbegriff für ähnliche, aber unterschiedliche Erkrankungen der Haarfollikel und Talgdrüsen,...

mehr lesen

Besonderheiten

Akne bei Frauen und Männern

Unter Akne leiden beide Geschlechter – gerade Jungen und Mädchen während der Pubertät. Zwischen 70 und 95 Prozent aller Jugendlichen erkranken unterschiedlich stark an der gewöhnlichen Akne (Acne vulgaris). Unterschiede bei Frauen und Männern zeigen sich vor allem bei...

mehr lesen

Ist Akne vererbbar?

Wird Akne vererbt? Nach dem aktuellen Forschungsstand ist die genetische Veranlagung nicht der entscheidende Grund für Akne. Doch sie kann die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung durchaus erhöhen. Vererbte Veranlagungen erhöhen die Wahrscheinlichkeit von Akne Laut...

mehr lesen